Aktivisten Blogs
. . . . . . . .
Hanf-Aktivisten.de

“Kiffer verrät Adresse seines Dealers”

Mittwoch, 12. Januar 2011 16:00

Die Berliner Polizei hat am Dienstag gleich mehrere Drogensünder festgenommen. In Friedrichsfelde geriet ein 34-jähriger Cannabis-Konsument bei einer Kontrolle in die Fänge der Ermittler. Bei der Vernehmung verriet er die Adresse seines Dealers. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung in Hohenschönhausen fand die Polizei Drogen, Waagen und Bargeld. Der 30-jährige mutmaßliche Drogenhändler wurde festgenommen.

Nach intensiven Vorermittlungen hoben Polizisten in einer Wohnung in Moabit die Reste einer Cannabis-Plantage aus. In einer anderen Wohnung wurde eine größere Menge Cannabis sichergestellt. Die Polizisten nahmen auch einen 27-jährigen Mann fest. Bei Kontrollen im Görlitzer Park fassten Polizisten einen 20-Jährigen, der mehrere Tütchen Cannabis bei sich hatte. BMO

Quelle: http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article1508179/Kiffer-verraet-Adresse-seines-Dealers.html

Anders ausgedrückt…

[aus unkonformer und nicht systembedingt gehirngewaschener Politik- und Medienpropaganda gesteuerten Sichtweise wie wir sie heute bei den meisten Menschen erleben]

“Cannabisconnoisseur verrät Adresse seines Kräuterapothekers”

Die Berliner Polizei hat am Dienstag gleich mehrere Bürger ihrer im Grundgesetz verankerten Freiheit beraubt. In Friedrichsfelde geriet ein 34-jähriger Cannabis-Konsument bei einer Kontrolle in die Fänge skrupelloser Ermittler. Bei der Vernehmung verriet er die Adresse seines Kräuterapothekers. Bei der anschließenden völlig unmoralischen Durchsuchung der Wohnung in Hohenschönhausen fand die Polizei Medizin, Genußmittel, Waagen und Bargeld [und vermutlich auch Milch, Zucker, Zahnpasta und ne Capri-Sonne, etc]. Der 30-jährige mutmaßliche Kräuterapotheker wurde in undemokratischer, repressiver Manier festgenommen.

Nach intensiven Vorermittlungen hoben Schlägertrupps des Finanzagentur BRD-Regimes in einer Wohnung in Moabit die Reste einer Cannabis-Plantage aus. In einer anderen Wohnung wurde eine größere Menge Cannabis [vom Staat und seiner Handlanger] gestohlen. Die Polizisten nahmen auch einem 27-jährigen Mann die Freiheit. Bei Kontrollen im Görlitzer Park belästigten Diener des Staates einen 20-Jährigen, der mehrere Tütchen Cannabis bei sich hatte.

Wie man Realität wahrnimmt, ist im Grunde nur eine Frage der Perspektive.

In diesem Sinne, grünegrüße ;)

Neue H.-A. Magazin-Texte:

Be Sociable, Share!

Kommentieren