Aktivisten Blogs
. . . . . . . .
Hanf-Aktivisten.de

Das Weiße Haus wird Grün – Cannabis im Biogarten

Es ist die erste Frühlingswoche, und für Michelle Obama, bedeutet dies, es ist Zeit den Bio-Garten des Weißen Hauses zu planen. Während der Garten wieder in eine Vielfalt von Früchten und Gemüse sowie ein paar Zierpflanzen enthält, ist eine neue Ergänzung ganz sicher ein Diskussions- Grund.

Der Bio-Garten des Weißen Hauses beinhaltet dieses Jahr mehrere Sorten medizinisches Marihuana. Im District of Columbia erlauben, wie auch in vielen anderen Staaten, die Marihuana-Gesetze den Anbau von Marihuana für medizinische Zwecke. Eine besonderer Gärtner mit einer Marihuana-Zucht-Lizenz wurde ernannt, um diese Besonderheiten des Gartens zu überwachen. 

Tommy Chong, in keinem Zusammenhang mit Tommy Chong von Cheech und Chong, ist ein japanischer Gärtner, der gute Kenntnisse über die verschiedenen Arten von Cannabis und ihre Heilwirkung hat. Der “Heilkräuter” Garten des Weißen Hauses wird nicht nur aus Marihuana bestehen, dieses Jahr werden auch verschiedene Salbei Pflanzen, Zitronen, Johanniskraut, Baldrian, Mutterkraut, Augentrost und andere Gewächse gepflanzt.

Ein Sprecher des Garten-Projekts behauptet, dass dies eine Premiere für das Weiße Haus sei. “Marihuana hat in den letzten Jahrzehnten einen schlechten Ruf bekommen”, sagte Mary Brücken, “Die Kultivierung des medizinisches Marihuana im Weißen Haus wird eine klare Botschaft an Amerika senden. Diese Regierung wird alles tun was auch immer notwendig ist, einschließlich dem wachsenden Maui Waui, (eine besonders starke Hawaiianische Sorte auf der Anlage) um endlich bessere Gesundheit unsere Bürger zu gewährleisten.”

Nach Anfrage, ob dies bedeutet, dass medizinisches Marihuana im Weißen Haus Garten angebaut werden verteilt und verkauft werden dürfe, um lokale Apotheken in der Nähe zu beliefern, antwortete Frau Bridges „Um Himmel Willen NEIN“. Während der Anbau von medizinisches Marihuana erlaubt ist, haben wir noch nicht die Öffnung aller Ausgabestellen in unserem Gebiet genehmigt.

Im Vorgriff auf die nächste Frage, erklärte Frau Bridges “Die Obamas sind in bester Gesundheit und werden das Marihuana nicht für sich nutzen.”

 

Quelle: glossynews.com

Neue H.-A. Artikel:

Be Sociable, Share!

1 Kommentar zu „Das Weiße Haus wird Grün – Cannabis im Biogarten“

  • micha sagt:

    Na Leute habt ihrs auch ungeprüft vom tribble übernommen..;-)? is ne ente, glossynews.com is ne art internettitanic, ein online satire-magazin.also vorsicht. so ne sachen sollte man veröffentlichung ganz genau prüfen

    beste grüße aus der ha jo redaktion

Kommentieren