Aktivisten Blogs
. . . . . . . .
Hanf-Aktivisten.de

Wietpas? Nein Danke!

Er wird am 1.5.2012 in den südlichen Provinzen Hollands eingeführt.

537851_10150814249870926_193536435925_1Der Wietpas bewirkt,

dass bis Anfang 2013 alle holländischen Coffeeshops zu geschlossenen Clubs werden, in denen nur in Holland gemeldete Europäer Cannabis beziehen können. Der bisherige Coffeeshop-Tourismus soll komplett unterbunden werden. Der Wietpas zeugt von starken rechten und nationalistischen Tendenzen in der niederländischen Regierung. Jeder niederländische Staatsbürger,der ab dem 1.5.2012 z.b. in Maastricht Cannabis Produkte aus einem Coffeeshop beziehen möchte, ist gezwungen einen Pass beim Amt zu beantragen und sich einer Registrierung und Überwachung zu unterziehen.

 

Es gibt Hoffnung,

denn nicht alle nehmen das kommende Verbot einfach hin!

.

Der erste 420 Smoke-Out in Amsterdam am 20.04.2012 war ein voller Erfolg und ein erster Vorgeschmack auf den Widerstand, der sich gegen diesen Rückschritt in der Cannabispolitik der Niederlande formiert.

Weil es meistens die Betroffenen sind die aufstehen, kann man das Verbot als Anlass sehen, dass sich in Belgien, Frankreich, Großbritannien, Niederlande & Deutschland eine Stärkung der Legalisierungsbewegungen ergibt.

 

Die Liberale Hanfpolitik der Niederlande

war der Hauptgrund bei meiner Urlaubsplanung

Denn ich muss schon sagen, dass ich mein Urlaubsziel „Die Niederlande“ (vor allem Zeeland u. Limburg) ausschließlich wegen der liberalen Hanfpolitik gewählt habe.

Ich möchte bitte noch einmal ins Smokys nach Maastricht unter einer Lichterkette auf Holzbänken sitzen und während das Schiff schaukelt einen drehen. Ich möchte noch einmal ins Mississippi um mich von all dem zu verabschieden! Wie gerne würde ich in Goes im High-life sitzen und einen Cafe beim Joint verzehren. All die Nostalgie die ich verspüre, all die Orte, all die Menschen die man dort kennen gelernt hat und die einem vertraut sind. All das soll von heute auf morgen weg sein?

 Kommentar eines langjährigen Coffeeshoptouristen

 

 ___________________________________

Weed Pass

So viele Jahre wird von deutschen Medien dieses Gespenst geschürt. Jetzt hat die Holländische Regierung dieses aufgegriffen. All das Geld aus der Cannabissteuer, all die Parkgebühren und Mehrwertsteuern werden Kindergärten und Schulen fehlen.

___________________________________

 

Die Hanfaktivisten danken

für 30 Jahre Coffeeshop-Tourismus & wir kommen gerne wieder!

 

H.-A. Artikel:


Be Sociable, Share!

1 Kommentar zu „Wietpas? Nein Danke!“

Kommentieren