Aktivisten Blogs
. . . . . . . .
Hanf-Aktivisten.de

Rezepte mit Nutzhanf

Hanf-Pizza

Pizza mit Tomaten und Mozzarella

Zutaten für


250 Gramm Vollkornmehl
50 Gramm Hanfsamen
20 Gramm Hefe
250 Millilitter Wasser
2 Esslöffel Olivenöl
3 Esslöffel Oregano
12 Stück Cocktailtomaten
10 Blatt Basilikum
2 Stück Knoblauchzehen
200 Gramm Mozzarella
150 Gramm Salami italienische Art
400 Gramm Tomatenpüree


Rezept Zubereitung Hanf-Pizza

1 Aus Mehl, Hefe und etwas lauwarmem Wasser einen Hefeteig fertigen. Abwechselnd die gemahlenen Hanfsamen, Salz und Olivenöl in den Teig rühren. Wird der Teig zu fest, einfach etwas mehr lauwarmes Wasser zugeben. Teig gut durchgekneten und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
2 Teig nochmals ordentlich durchkneten und auf einem Blech ausrollen. Den Teig nun mit Tomatenpüree bestreichen. Danach die Cocktailtomaten und die Salamischeiben darauflegen. Nun mit Oregano und Knoblauch würzen, Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig legen.
3 Bei 220 °C 30 Minuten backen. Die Basilikumblätter können nach dem Backen auf die Pizza gelegt werden. Sieht dann ganz schick aus;-) Quelle: http://www.kochbar.de/rezept/anzeigen/index/id/35747/Hanf-Pizza.html

HANFSPÄTZLE

900 g Mehl griffig

100 g Hanfmehl

150 g Hanfschrot (oder Samen geschält)

Salz, Muskat

16 Dotter zu einem glatten Teig abarbeiten,

Durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser

drücken, aufkochen lassen, im kalten Wasser abschrecken

HANFBISKUIT

6 Eier mit

120 g Zucker

Salz, Vanillezucker schaumig aufschlagen

30 g Hanfmehl

30 g Hanfsamen geschält

110 g Mehl mischen und unterheben

Die Masse auf einem, mit Backtrennpapier belegtem Blech verteilen, bei 190 Grad 12 Minuten backen

HANFBÄLLCHEN

1000 g Kartoffel kochen, schälen,

durch die Kartoffelpresse drücken, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen,

2 Dotter dazu und gut abrösten.

Sicherheitshalber kann man auch noch

1 EL Maizena dazugeben.

2 EL Hanfsamen geschält, geröstet dazu.

Aus der Masse kleine Kugeln formen,

in Mehl wälzen, in Ei tauchen und in einer Mischung aus Semmelbrösel und gerösteten Hanfkörnern wälzen, in Fett bei ca 160 Grad ausbacken.

HANFBROT


50 g Hanfmehl

300 g Roggenmeh

100 g Mehl glatt

150 g Brotmehl

20 g Germ

440 g Buttermilch

80 g Hanfsamen geschält

17 g Salz

Für den Brotbackautomaten

Einstellungen: Normal, 1000 g, Dunkel

HANFKEKSE


340 g Mehl

280 g Butter

140 g Staubzucker

140 g Hanfsamen geschält

Vanillezucker

4 Dotter

Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig kneten, dünn ausrollen und beliebig ausstechen. Bei 170 Grad hell backen. Die Kekse natur lassen oder nach Belieben verzieren.

HANFKROKETTEN

für 70 Portionen

7000 g Kartoffeln geschält in Salzwasser kochen, im Ofen ausdämpfen lassen und passieren

10 Dotter, Salz, Pfeffer Muskat

300 g Hanfsamen geschält und geröstet

100 g Hanfmehl

1 EL Maizena alles gut mischen und abrösten.

Mit einem Dressiersack Stangen formen, diese in Stücke schneiden. Dann mit Mehl, Eier und Semmelbrösel panieren.

HANFKUCHEN

250 g Butter mit
125 g Staubzucker
Vanillezucker und etwas Salz schaumig rühren. Nach und nach
6 Dotter dazugeben, cremig aufschlagen lassen
2 cl Rum einrühren
1/8 l Milch abwechselnd mit einer Mischung aus
70 g Hanfsamen geschält und geröstet
50 g Hanfmehl
1 TL Backpulver
250 g Mehl unterheben
6 Eiklar mit
125 g Kristallzucker zu cremigen Schnee schlagen, unterheben
Die Masse in eine gebutterte und bemehlte Form füllen, bei 170 Grad 70 Minuten backen.
Sofort nach dem Backen aus der Form geben und mit einem Tuch zugedeckt auskühlen lassen.

HANFPALATSCHINKEN


1000 g Milch mit

250 g Mehl

100 g Hanfmehl und einer Prise Salz glatt rühren

12 Eier und

150 g Hanfsamen, geschält und geröstet dazu glatt rühren.

Wie Palatschinken backen.

HANFSCHÖBERL


5 Eiklar mit einer Prise Salz cremig aufschlagen
5 Dotter kurz einrühren
90 g Mehl und
20 g Hanfmehl
50 g Hanfsamen geschält unterheben
Die Masse auf ein mit Backtrennpapier belegtes
Blech streichen, bei 190 Grad 12 Minuten backen.
In Rhomben schneiden.

HANFSPÄTZLE


900 g Mehl griffig

100 g Hanfmehl

150 g Hanfschrot (oder Samen geschält)

Salz, Muskat

16 Dotter zu einem glatten Teig abarbeiten,

Durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser

drücken, aufkochen lassen, im kalten Wasser abschrecken.

NUGAT-HANF-PARFAIT

13 Dotter
3 Eier mit
200 g Zucker cremig aufschlagen,
300 g Nugat hell, geschmolzen untermischen
250 g geschälte, leicht geröstete Hanfsamen unterheben
1000 g Sahne geschlagen untermengen.
Die Masse in Formen füllen und tiefkühlen. Beliebig anrichten.

SCHOKERL-HANF-KUCHEN

Das Rezept reicht für 6 Kuchen
1500 g Butter mit
750 g Staubzucker
Salz, Vanillezucker und Zitronenschale cremig rühren, nach und nache
36 Dotter dazu und cremig aufschlagen
10 cl Rum einrühren
1450 g Mehl mit
300 g Hanfmehl
480 g Hanfsamen geschält
640 g Schokerl (kleine backfähige Schokoladenstücke) und
6 TL Backpulver mitschen, abwechselnd mit
3/4 l Milch in die Buttermasse mischen
36 Eiklar mit
750 g Zucker zu cremigen Schnee schlagen und unterheben
In Gebutterte und mit Mehl ausgestreute Kastenformen füllen, bei 170 Grad 70 Minuten backen. Aus den Formen stürzen und mit einem Tuch abgedeckt auskühlen lassen.

SCHOKOLADEN-HANF-SCHNITTE


Eine Wannenform mit einem Hanfbiskuit auslegen, mit folgender Creme auffüllen:
4 Eier
4 Dotter warm-kalt schlagen
6 Blatt Gelatine in
4 cl Baccardi auflösen, einrühren
250 g Hanfsamen, geschält und geröstet
520 g Milchkuvertüre (Callebaut 826) Lippenwarm geschmolzen einrühren
1000 g Sahne geschlagen unterheben

Die Masse erstarren lassen, mit Schokoladenglasur abschließen

VANILLE-HANF-PARFAIT

13 Dotter

3 Eier mit dem Mark von

2 Vanilleschoten,

1 EL Vanillezucker und

200 g Zucker sehr cremig aufschlagen,

150 g geröstete, geschälte Hanfsamen unterrühren und

1000 g geschlagene Sahne unterheben.

In Formen füllen und Tiefkühlen. Beliebig anrichten.

Das Rezept reicht für 40 Dessertportionen.

Quelle: http://www.grower.ch/forum/showthread.php?25161-Mehrere-Hanfrezepte-Lecker-Lecker!!!!

Hanfschnitten

Zutaten:

4 Eier, 15 dag Staubzucker, 15 dag Kristallzucker, 1 P. Vanillezucker, 1/4 l Öl, ½ l Joghurt, 30 dag geschälte Hanfsamen (ev. gemischt mit Vollkornmehl), 30 dag griffiges Mehl, 1 P. Backpulver.

Zubereitung:

Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen, Eidotter, Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren, Öl langsam unterrühren, danach abwechselnd Joghurt, mit Mehl vermischtes Backpulver, Hanf und Schnee unterziehen. Teig auf ein befettetes und bemehltes Blech streichen, bei 180°C ca. 40 Minuten backen. Ausgekühlten Kuchen je nach Wunsch weiter verzieren.

Quelle: http://www.gutes-aus-der-natur.at/hanfrezepte.htm

Hanfbratlinge

  • 120 g ganze Hanfsamen
  • 80 g Haferflocken
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Senf, Petersilie zum würzen

Die Zutaten vermengen, Bratlinge daraus formen und in heißem Fett ausbacken. Die Bratlinge können warm und kalt gegessen werden.

Als Beilage Gemüse je nach Geschmack, Quark mit Kräutern zu dippen.

Quelle: http://www.hanfhaus.de/hauptspeisen-i-8.html

Spagetti mit Hanfsauce

  • Spagetti (Menge nach Bedarf)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehen
  • 4 EL Hanfnüsse
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Hanföl
  • 400 g geschälte Tomaten (frisch oder aus der Dose)
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g geriebener Parmesan
  • Basilikumblätter

Spagetti in heißem Wasser mit etwas Salz ca. 10 Minuten kochen.

Für die Sauce: die Schalotte und den Knoblauch fein würfeln und in Pflanzenöl anschwitzen. Aubergine und Paprika waschen und würfeln. Alles unterrühren und ca. 5 Minuten dünsten. Dann die Tomaten dazugeben und noch 10 Minuten bei offenem Deckel köcheln lassen.

Hanfnüsse kurz in einer Pfanne ohne Öl rösten, aus der Pfanne entnehmen und abkühlen lassen. Mit einem Mörser leicht schroten. Kurz vor dem Servieren die Hälfte der geschroteten Hanfnüsse und das Hanföl zur Sauce dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spagetti anrichten und mit den restlichen Hanfnüssen und den Basilikumblättern garnieren.

Parmesan dazureichen.

Quelle: http://www.hanfhaus.de/hauptspeisen-i-8.html

Satéspießchen mit Bärlauch-Hanfpesto

(aus der Sendung „Wissenshunger“ (VOX), kreiert von KONTOR-Münstermann)

  • Rinderfilet
  • 1 Bund Bärlauch
  • 100 g geriebenen Parmesan
  • 100 g geschälte Hanfnüsse
  • 50 g Hanföl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Eiwürfel
  • Süße Sojasauce (Ketchap Manis)
  • Bandnudeln


Rinderfilet in feine Scheiben schneiden und auf Spießchen stecken.

Für das Pesto: 1 Bund frischen Bärlauch mit dem Messer in Streifen schneiden. Den Parmesan, die Hanfnüsse, das Hanföl, eine Prise Salz und Pfeffer und den Eiswürfel im Mixer glatt pürieren.

Spießchen braten, gekochte Bandnudeln auf dem Teller anrichten mit Pesto dippen. Mit süßer Sojasauce (Ketchap Manis) Akzente setzten.

Quelle: http://www.hanfhaus.de/hauptspeisen-i-8.html

Spinat auf Hanfrisotto

  • Frischer Spinat
  • eine Zwiebel
  • eine Tomate
  • eine scharfe Pepperonischote
  • zwei Knollen junger Knoblauch
  • Fleurs de Sel
  • Muskat
  • Oregano
  • Estragon
  • schwarzer Pfeffer
  • Saft einer halben Limette
  • zwei Gläser guter Weißwein
  • Hanföl
  • Hanfnüsschen, geröstet
  • Hanfbrühe
  • Risotto
  • Parmesan
  • Fleischeinlage (bei Bedarf): Chorizzo- oder Salamiwürfel,
  • alternativ Hähnchenfleisch

Den Boden einer hohen Pfanne mit Hanföl bedecken, auf kleiner Stufe leicht erhitzen. Die Zwiebel klein hacken und glasig dünsten. Das Risotto einstreuen und 20 Minuten rühren. Die Hanfbrühe in ½ Liter heißem Wasser anmachen und unter Rühren langsam hinzugeben. Ein Glas Weißwein langsam und genüsslich unter Rühren zu dem Risotto geben. Nach 15 Minuten unter Rühren die gerösteten Hanfnüsschen hinzugeben. Das Risotto salzen und mit Oregano und Estragon würzen, dann zur Seite schieben, um etwas Pfannenboden freizulegen. Die gewürfelte Chorizzo oder Salami leicht in der Pfanne anrösten und unterrühren. Die Pepperonischote in kleine Ringe schneiden und unter Rühren hinzugeben. Ein Stück Parmesankäse klein stifteln – oder grob raspeln – und in der 18. Minute leicht unter das Risotto rühren. Die Flamme oder Herdplatte auf die niedrigste Stufe schalten.

In der Zwischenzeit den Spinat putzen und waschen und in schmale Streifen schneiden. Die Tomate in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch klein würfeln. Ein weiteres Stück Parmesankäse grob raspeln – oder klein stifteln. Zu Beginn der 23. Minute den Spinat auf das Risotto häufen. Den Knoblauch drüberstreuen, Muskat drüber reiben, die Tomatenstückchen drauf verteilen, Pfeffer drübermahlen und den Limettensaft drauf träufeln. Dann die Pfanne mit dem Deckel schließen.

Nach Ablauf der 25. Minute das Hanfrisotto mit dem Spinat aus der Pfanne auf die Teller heben, mit reichlich Parmesan bestreuen und servieren.

Dazu passt ein guter Weißwein.

Quelle: http://www.hanfhaus.de/hauptspeisen-i-8.html

Be Sociable, Share!