Aktivisten Blogs
. . . . . . . .
Hanf-Aktivisten.de

Artikel-Schlagworte: „Deutscher Hanfverband“

DHV-online-Petition / Das Ende ist erst der Anfang

Deutscher Hanf Verband (DHV)

Mehr Demokratie, weniger Angst!

Schluss mit dem Krimi!

Der Deutsche Hanfverband hat mit seiner Petition “Cannabiskonsumentenentkriminalisieren” beim Deutschen Bundestag die größte Mobilisierung von UnterstĂĽtzern einer alternativen Cannabispolitik seit Jahren erreicht.

75 Millionen Einwohner hat Deutschland, 10 Millionen davon kiffen. 21.309 Menschen trauen sich aufzustehen und ihre demokratische Pflicht wahr zu nehmen. Schätzungsweise 9.978.691 Millionen Menschen haben so große Angst, dass sie ihre Meinung nicht frei sagen können.

Der Angst-Staat :

Meinungsfreiheit ist relativ

Dass bis zum Ende der online-Zeichnungsfrist am Mittwoch nicht noch mehrUnterschriften zusammenkamen, liegt auch an der Angst der BefĂĽrworter. In vielen E-Mails und Kommentaren schrieben Sympathisanten, dass sie oder Bekannte die Petition nicht unterzeichnen, weil sie Angst vor Repression haben.

Ein Staat, der ein Klima erzeugt, in dem seine Bürger Angst davor haben, ihre demokratischen Grundrechte auszuüben, stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus. Den verantwortlichen Politikern sollte es schwer zu denken geben, wenn Unterstützer einer Petition Angst haben, aufgrund ihrer Unterschrift in einer Polizeidatenbank zu landen und möglicherweise das Ziel von Hausdurchsuchungen zu werden. So schädigt die Cannabisprohibition nicht nur den Einzelnen, sondern auch das gesamte demokratische Miteinander. (Zitat: Georg Wurth DHV)

DHV - Schluss mit Krimi. Jetzt wird gebloggt!


Ein Riesiges DANKE an alle, die mit gesammelt und die Info verbreitet haben! Wir haben, was die Zahl der online Unterschriften angeht, Platz 14 aller bisher ca. 2.000 eingereichten online-Petitionen erreicht!

Ein großer Erfolg und ein toller Startschuss für eine immer stärker werdende Legalize-Bewegung!

Ob die Petition irgendwelche konkreten Ergebnisse bewirken wird, ist bei den politischen Mehrheitsverhältnissen fraglich, der Kampf wird also weitergehen.

Wie wird es jetzt weiter gehen?

Die online-Zeichnungsfrist ist abgelaufen, Papierunterschriftenlisten können aber weiter eingereicht werden, solange die Petition vom Petitionsausschuss geprüft wird, was noch 6 bis 12 Monate dauern wird. Hier stellen wir eine Unterschriftenliste zum download zur Verfügung: http://cannabispetition.de/Unterschriftenliste.pdf

H-A Fußgängerzonen Unterschriften Sammelaktion:

Wir veranstalten wöchentliche Unterschriften-sammel-Aktionen in Berlin, Bonn, Köln und Essen. Den nächsten Treffpunkt der Sammelgruppen erfahrt ihr wenn ihr uns anschreibt. Oder lauft spontan los und schreibt uns wie es gelaufen ist.

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine Email (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Quelle: Georg Wurth DHV

Neue H.-A. Magazin-Texte:

Streckmittel-Flut nimmt kein Ende

Der DHV warnt erneut:

Die Streckmittelflut nimmt kein ENDE ,

es wird immer schlimmer…

Wir verlangen

Fairtrade und ein GĂĽtesiegel

biosiegelweed

marihuana-mit-brix-gestreckt

Marihuana mit Sand

Mit Glas gestrecktes Marihuana Foto by Know what your smokingMarihuana mit Glas

Und wieder klagen die Konsumenten ĂĽber massive gesundheitliche Probleme durch den Streckmittel-Konsum und berichten, dass in manchen Regionen fast der gesamte Marijuana-Markt betroffen ist. Also macht euch heute und morgen auf eine groĂźe Ladung mit ungenieĂźbarem Gras im Streckmittel-Melder gefasst! Leider sind die Streckmittel nicht immer so leicht zu erkennen wie bei folgendem Beispiel. Das Bild stammt aus einer Streckmittel-Meldung aus Berlin von heute:

Meist ist die Verunreinigung nicht so auffällig, dass man es mit bloßem Auge sofort erkennt. Wer Cannabis konsumiert, sollte also genau hinsehen und die Hinweise beachten, die wir hier zusammengestellt haben:

Streckmittel in Marihuana – Wie man sie erkennt und welche Risiken von ihnen ausgehen

Wer sowas bewusst raucht, kann seine Lunge lieber gleich als Organspende abgeben, solange sie noch zu gebrauchen ist

Georg Wurth (DHV)

Dazu Georg Wurth: Seit Mitte Dezember haben wir wegen Urlaub und Umzug keine Streckmittel-Meldungen hochgeladen. Seitdem sind schon wieder ĂĽber 100 konkrete Hinweise auf gestrecktes Gras eingegangen. Ab heute wird Denis sie online bringen. Eine wahre Ekelflut!




Quelle: Georg Wurth , DHV

Neue H.-A. Magazin-Texte:

Deutscher Hanfverband (DHV) – 100. neue Privatsponsoren im Jahr 2010

Sponsor des Deutschen Hanf Verbands

Deutscher Hanfverband (DHV)

PĂĽnktlich zum Jahresende hat der DHV heute den 100. neuen Privatsponsor seit Jahresbeginn begrĂĽĂźt!

Nach Ausbuchen von Karteileichen sind tatsächlich
so viele echte neue private DHV-UnterstĂĽtzer ĂĽbrig geblieben. Die Zahl
ist damit seit dem 1.1.2010 von 152 auf 252 gestiegen! Das Balkendiagramm macht die Entwicklung sehr schön deutlich.


Werde Privatsponsor

Als Privatsponsor wirst du regelmäßig über die Aktivitäten des Verbandes informiert. Du unterstützt die Arbeit des DHV mit einem festen, jährlichen Betrag, weil du dessen Ziele für förderwürdig hältst!

Der reguläre Förderbetrag liegt bei 59,50 Euro pro Jahr (incl. 19 Prozent USt). Der halbe Jahresbeitrag (29,75 Euro) gilt für Schüler, Studenten, Arbeitslose etc. (ohne Bescheinigung).


DHV - Die schlimmste Nebenwirkung ist die Strafverfolgung!